Gesellschaft

35 Millionen Corona-Experten

Experten

Wer hätte gedacht, dass die Corona-Krise so schnell überwunden werden konnte? Unfassbar, dieser wahnsinnige Alarm auf allen Experten-Kanälen. Das ganze Theater wegen weltweit ca. 600.000 Toten. Lächerlich! Die wären doch sowieso innerhalb der nächsten drei Monate weggestorben. Wird man doch wohl noch mal sagen dürfen, oder etwa nicht? Vor allem im Mutterland der Demokratie standen und stehen Würde und Schutz der 330 Millionen Einwohner wie gewohnt an oberster Stelle.

Als man dem empathischten aller Präsidenten mitteilte, dass in erster Linie Arme und Schwarze (ok, das ist jetzt dopppelt gemoppelt) seines Volkes von dem Virus betroffen sind, ließ er sämtlichen möglichen Gegen- und Schutzmaßnahmen keine Chance. Und der Virus-Krise seinen wohlgefälligen Verlauf. In dieser zeigte sich der wahre Charakter. Vorbildlich. 75 Jahre nach dem “Vogelschiss” darf man wieder rassische Prioritäten in The Glory Land of the Befreier ins rechte Licht rücken. Mehr geht nicht!

Corona-Glaskugel

“Experten” wohin das Auge schaut

One World. One Vision. Macht mal ohne uns weiter. Leider haben die international agierenden Verschwörungstheoretiker den letzten Satz überhört. Was jedoch nicht nur schlecht ist. Zum einen für die Protagonisten der asozialen Medien. Nie zuvor wurden die Portale in derartigen Dimensionen mit Zahlen, Statistiken, Fakten, Fakes, Meinungen, Kommentaren und Wutausbrüchen überschwemmt. Ganz wichtig bei allem: Hass und Häme nicht vergessen. Das perlt nicht nur, sondern bringt zuverlässig Klicks für die Werbekunden.

Zum anderen hat des Raablers angeschlagene Corona-Psyche bei dem ganzen Geschnattere ungemein profitiert. Wochenlang fühlte er sich den pseudo-wisenschaftlichen Ergüssen irgendwelcher dahergelaufener unqualifizierter Viro- und Epidemiologen im Doktoren- oder Professorenrang hilflos ausgeliefert. Je länger die Pandemie jedoch andauerte, desto mehr trat ungerufen die mächtige, weil allwissende Schwarmintelligenz in Form unwiderlegbarer Verschwörungstheorien in den Vordergrund.

Clickbait

Deppen an die Front

Was für eine seelische Wohltat. Endlich mal Botschaften abseits von ohnehin komplett manipulierten Fallzahlen, Ansteckungsdynamiken, Verdopplungszeiten, Reproduktionsanalysen, Hotspots oder vermeintlichen Spreadern. Geh’ dem Raabler los. Dahinter steckt(e) doch sowieso nur Bill Gates. Nein, nun kam endlich klare Kante ins Spiel. Prof. Dr. Drosten und seine Vasallen haben keine Ahnung. Wenn man sich sein Leben lang mit Viren beschäftigt hat, ist das noch lange kein Freibrief für wissenschaftlich fundierte und korrekte Analysen.

Diese sollte man gerade in Zeiten, wo es tagtäglich um Leben und Tod geht, den wahren Experten unter Führung der angesehensten deutschen Tageszeitung überlassen. Und mit ihnen den weiteren 35 Millionen in den unendlichen Weiten des Deppennetzes. Denen sollten wir das Vertrauen schenken. Zum Glück steht der Raabler mit seinem Ansinnen nicht allein. Wenn aus gedanklichen Restmüll in kranken Hirnen Taten folgen, ist es bis zur Erlösung nicht mehr weit.

Folgt mir!

“Experten sind Leute, die andere daran hindern, den gesunden Menschenverstand zu gebrauchen.”
(Hannes Messemer, deutscher Schauspieler, 1924-1991)

Raabler-Blogpost:
Virologen entdecken neue Corona-Formel

Raabler-Web-Tipp:
Die wunderbare Welt der Verschwörungstheoretiker (extra 3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.